Diese Webseite benötigt JavaScript.
Bewerten

Wie viel ist Ihre
Immobilie wert?

Mit Maklando können Sie eine kostenlose Online-Schätzung durchführen oder eine professionelle Bewertung mit einer unserer Vermarkter:innen vereinbaren.

Immobilie bewerten Benötigt weniger als
2 Minuten

Immobilien
professionell bewerten

Eine qualitativ hochstehende Bewertung setzt Marktkenntnisse, Immobilienkompetenz und Erfahrung voraus. Dieses Know-How erlangt man nur, indem man sich konstant mit dem Immobilienmarkt beschäftigt.

Die Ermittlung des angemessenen Marktwertes einer Immobilie ist eine der Grundlagen für einen erfolgreichen Verkauf. Wer in Eigenregie den Preis festlegt, geht ein gewisses Risiko ein: Eine übermässig hohe Bewertung und ein entsprechend zu hoch gesetzter Angebotspreis dürfte die Suche nach Interessenten erschweren und den Verkauf zeitlich in die Länge ziehen. Falls die Immobilie unter Wert verkauft wird, so vergibt man sich als Verkäuferschaft einen substantiellen Gewinn.

Video zu unserem Bewertungstool ansehen (2:09)

Online-Schätzung

Maklando hat eine eigene Software entwickelt, die Ihnen in unter 2 Minuten eine kostenlose und unverbindliche erste Einschätzung des Wertes Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung aufzeigt.

Erfahren Sie mehr über unsere Online-Schätzungen.

  • In weniger als 2 Minuten zum Resultat

  • Unverbindlich und kostenlos

  • Resultat bequem per E-Mail erhalten


Professionelle Bewertung

Die Immobilien­vermarkter:innen bei Maklando verfügen über die Expertise und die Erfahrung, um Ihre Eigentums­wohnung oder Ihr Einfamilien­haus professionell zu Bewerten.

Nehmen Sie für eine Bewertung mit uns Kontakt auf oder erfahren Sie mehr über unsere Immobilien­bewertungen!

oder direkt anrufen:
058 344 06 60

Häufige Fragen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um zu einer Immobilien­bewertung zu gelangen.

Maklandos Bewertungsansatz basiert auf der hedonischen Schätzung als Ausgangswert (siehe dazu weiter unten auch die unterschiedlichen Bewertungs­methoden). Darauf aufbauend wird eine spezifische Recherche und eine Analyse zum Verkaufsobjekt durchgeführt. Anhand regionalen Transaktionspreisen der letzten 1-2 Jahren, aktueller Angebotspreisen sowie der Einschätzung der gegenwärtigen Marktsituation, wird durch unsere Immobilien­vermarkter:innen und -vermarkter eine Korrektur und Rundung Rundung der Bewertung vorgenommen.

Aus diesem standardisierten Prozess resultiert eine Empfehlung für den optimalen Angebotspreis. Unsere

Erfahrung zeigt, dass ein Verkauf des Objektes mit diesem Angebotspreis auf dem aktuellen Markt innert maximal neun Monaten möglich sein sollte.

Es kursieren verschiedene Begriffe bezüglich des Wertes einer Immobilie. Als Verkäufer:in sind für Sie zwei Werte relevant: Der Marktwert und der Angebotspreis.

Der Marktwert ist ein Schätzwert. Er zeigt auf, welchen Wert eine Immobilie unter gewöhnlichen Umständen bei einem Verkauf erzielen kann. Der geschätzte Marktwert wird mit dem Richtpreis für den Verkauf beziffert. In der Schweiz ist dafür auch der Begriff “Verkehrswert” üblich. Der erzielte Verkaufspreis kann von diesem Wert unter Umständen abweichen (z.B. Käuferschaft mit hoher Zahlungs­bereitschaft).

Der Angebotspreis ist jener Preis, für den das Verkaufsobjekt auf dem Markt angeboten wird. Gegenüber Kaufinteressent:innen wird dieser Preis oft als “Verkaufspreis” bezeichnet. Es steht einer Kaufinteressent:in jedoch frei, ein Angebot ober- oder unterhalb des Angebotspreises einzureichen. Der erzielte Verkaufspreis kann folglich über oder unter dem Angebotspreis liegen.

In der Praxis wird der Marktwert häufig mittels einer hedonischen Bewertung ermittelt und anschliessend durch Expert:innen leicht angepasst, wodurch sich der Angebotspreis ergibt. Es ist der Verkäuferschaft allerdings selbst überlassen, den Angebotspreis höher oder tiefer als die Empfehlung vom Maklerunternehmen anzusetzen.

Für Immobilienbewertungen werden unterschiedliche Methoden eingesetzt. Der Einsatz der jeweiligen Methode hängt stark von der Immobilie selbst ab. Die häufigsten Bewertungsverfahren sind im Folgenden erläutert.

Bei der Vergleichs­wertmethode (worunter auch die hedonische Bewertung fällt) wird für selbstgenutzte Immobilien angewendet, wie unter anderem Wohnimmobilien, also Eigentumswohnungen oder Einfamilienhäuser.

Das Ertragswert­verfahren wird für Immobilien angewendet, deren primärer Zweck aus Sicht der Eigentümerschaft das Erwirtschaften von Erträgen ist. Darunter fallen vor allem vermietete Wohnimmobilien wie Mehrfamilien­häuser oder Gewerbe­immobilien.

Die Sachwertmethode (auch Realwert­methode) findet bei Immobilien Anwendung, die sich nicht für für ein reines Vergleichswert­verfahren oder Ertragswert­verfahren eignen.

Der Wert einer Immobilie bestimmt sich aufgrund der Lage und dem Objekt selbst.

Die Qualität der Lage wird durch den lokalen Immobilienmarkt (Liquidität, Image, Kaufkraft, Nachfrage) und die Makrolage, also der Attraktivität der Region beeinflusst. Ebenfalls relevant für die Qualität der Lage ist die Mikrolage, welche die nähere Umgebung des Objektes betrifft. Das Objekt (Wohnung, Haus oder Grundstück) werden entsprechend der Grösse, des Ausbaustandards und des Zustands bewertet.

Für eine Online-Schätzung benötigen Sie wenige Angaben, die Sie vermutlich bereits kennen:

  • Art der Immobilie
  • Adresse
  • Baujahr
  • Zustand
  • Ausbaustandard
  • Anzahl Zimmer
  • Wohnfläche
  • Grundstücksfläche (bei Einfamilien­häusern)
  • Gebäudevolumen (bei Einfamilien­häusern)
  • Garten-, Balkon- und Terrassen­flächen
  • Keller- und Hobbyraum­flächen (bei Wohnungen)
  • Zugehörige Parkplätze

Eine detaillierte Bewertung mit einer unserer Immobilien­vermarkter:innen berücksichtigt weitergehende Faktoren als eine Online-Schätzung und verfeinert diese zusätzlich. Zudem kann eine Expert:in objektiv über die Qualität einer Liegenschaft, wie auch deren Lage urteilen, während sich Eigentümer:innen häufig von subjektiven Einschätzungen leiten lassen.

Maklando nimmt die empfohlenen Massnahmen rund um das Coronavirus ernst.

Eine Bewertung über Videotelefonie (WhatsApp, FaceTime, Zoom, Google Meet, Skype, etc.) ist bei Bedarf problemlos möglich und zieht keine Einbussen in der Qualität der Bewertung mit sich.

Sie können mit einer unserer Expert:innen einen Termin für eine detaillierte Bewertung vereinbaren und führen via Smartphone oder Tablet durch Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Dabei werden wir dieselben Fragen klären und Punkte ansprechen, wie wenn wir vor Ort wären. Auch dieser Service ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Online-Bewertungen sind meistens kostenlos, können in Einzelfällen aber eine Gebühr von einigen hundert Franken mit sich ziehen. Bei Maklando sind Online-Bewertungen immer kostenlos.

Eine detaillierte Bewertung durch eine Immobilienexpert:in wird von den meisten Immobiliendienstleistern nach Aufwand verrechnet und kann schnell über 1’000.- CHF kosten.

Mit Maklando führen wir für Sie, vorgängig zu einem Verkaufsmandat, kostenlos und unverbindlich eine detaillierte Einschätzung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses durch und unterbreiten Ihnen eine Empfehlung zum Angebotspreis.

Eine fundierte Bewertung zeigt den Marktwert der Liegenschaft zum Zeitpunkt der Bewertung auf.

Dieser Schätzwert ist häufig sehr nahe am tatsächlichen Verkaufspreis, kann aber von diesem abweichen. Der Verkaufspreis wird stark von der Käuferschaft beeinflusst und variiert abhängig vom Objekt, der Lage und der herrschenden Nachfrage am Markt.

Da es also vorkommen kann, dass der tatsächliche Verkaufspreis erst im laufenden Verkaufsprozess ersichtlich wird, legen Sie bei Maklando lediglich einen Verkaufsrichtpreis fest. Wir sammeln im Laufe des Verkaufs die eingehenden Angebote für Sie und legen diese transparent offen. Letztlich entscheiden Sie selbst, wem Sie den Zuschlag geben möchten und können so nebst dem Preis auch weitere Faktoren und persönliche Präferenzen berücksichtigen.

Zudem ist es wichtig, sich als Eigentümer:in nicht von hohen Maklerversprechen blenden zu lassen. Teilweise kommt es vor, dass ein Immobilien­unternehmen den Zuschlag für das Mandat erhalten möchte und es daher den Schätzpreis höher ansetzt, um so die Gunst der Verkäuferschaft zu erwerben. Sollte dies der Fall sein, so kann es im späteren Verlauf eines Mandats zu Enttäuschungen kommen, wenn der Makler sein Preisversprechen nicht halten kann und den Preis nach unten korrigieren muss.

Viele Faktoren spielen für eine Immobilienbewertung eine Rolle, die für die Eigentümer:in der jeweiligen Liegenschaft häufig nicht ersichtlich sind. Über die Jahre haben Sie sich beispielsweise an den Lärm einer nahen Eisenbahnlinie gewöhnt, doch kann genau dieser für neue Besitzer:innen störend sein.

Zudem kennen Verkäufer:in die Marktsituation oftmals nicht und verschätzen sich deshalb substantiell.

Mit einer Expert:in an der Seite reduzieren Sie dieses Risiko.


3 Schritte zur Bewertung
Online bewerten

In unter 2 Minuten zu einem Resultat. Kostenlos und unverbindlich.

Resultat erhalten

Sie erhalten direkt anschliessend eine E‑Mail mit dem Link zum Resultat.

Besprechung

Wir melden uns für eine kurze Besprechung des Resultats bei Ihnen.